Das Strohballenhaus

Strohballenhaus am Kraterrand des Pulvermaares:
Gesundes Wohnen, gesunder Aufenthalt!

Hier wurde „das Rad nicht neu erfunden", aber eine alte Technik neu entdeckt und wiederbelebt.

Das ist innovativ!

  Grundriss + Zeichnungen >>>

In Nebraska wurden vor teilweise 120 Jahren die ersten Strohballenhäuser gebaut, sie stehen heute noch.
Das lasttragende Strohballenhaus, d.h. die 1,25 breiten Strohquader tragen das komplette Dach. Das spart Holz ein und ist sogar erdbebensicher!
Die Strohballen wurden auf Druckfestigkeit und Feuchtegehalt geprüft.
Die Verwendung von Stroh ist Zugriff auf einen vielfach vorhandenen und immer wieder produzierbaren Baustoff, ebenso der Innenputz aus Lehm. Es sind Naturprodukte, so wie fast alle weiteren am Haus verwandten Materialien. Das ist nachhaltig! Das ist gesund! Das angenehme Raumklima - spürt man sofort, wenn man das Haus betritt - wird durch die diffusionsoffenen, atmungsaktiven Stroh-Lehmwände erreicht, dabei ist Lehm luftreingend, feuchteregulierend, speichert Wärme, absorbiert Gerüche und bindet Schadstoffe, konservierend, schützt vor Elektrosmog, Lehm ist unendlich wiederverwertbar und fast überall vorhanden, d.h. gesundes Wohnen im Gesundland Vulkaneifel!

Der Bodenaufbau besteht aus einer Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit, doppelter Holzlattung über der 80 cm dicken Lavaschicht, mit einer Korkschrotschüttung als Isolierung und geölten Massivhölzern als Belag.
Die Innenwände werden aus Strohbauplatten hergestellt, die einen hohen Schallisolierungsgrad aufweisen.
Die Zwischendecke wurde mit Leimholzbindern gebaut, mit Strohplatten
abgedeckt und mit 50 cm dicken Strohballen isoliert.
Außen ist das Haus mit Kalksand mit einem rauen Strukturputz ausgeführt, die Fenster- und Eingangsbereich erhalten eine Stülpschalung aus Holz über einer 10 cm dicken Holzweichfaser.

Die Feuerfestigkeit ist nachgewiesen mit F 90 bei 5 cm Lehm- und 5 cm Kalkputz.
Auch Feuchtigkeit und Ungeziefer haben keinen „Eingang" bei hermetisch umschlossenen Wänden, die mit ihrer Stärke von insgesamt 1,35 Meter eine optimale Schallisolierung abgeben.
Es wird eine Synthese von Ökologie und Ökonomie erreicht, da das Haus mit Passivhausqualität zu den Kosten eines herkömmlichen Hauses gebaut werden kann.
Die Wärmeisolierung ist kaum zu toppen: Die Universität Aalborg hat den U-Wert dieser Strohballenwände mit 0,05 ermittelt, inklusive der 3-fach verglasten Fenster mit 0,11 festgestellt. (Das wäre laut Uni Aalborg nur mit einer 70 cm dicken Styroporwand zu erreichen, erheblich teurer und nicht umweltgerecht.)
Die große Fensterfront ist nach Südwesten ausgerichtet und bringt durch Sonneneinstrahlung zusätzlichen Wärmegewinn.

Die Belastung der Umwelt beim Bau des Strohballenhauses ist lediglich 1/35 der Primärenergie, die die konventionelle Bauweise erzeugt. Das ist praktizierter Klimaschutz! (Bei der Herstellung und dem Verbauen einer Tonne Beton werden 6.000 Megajoule Energie benötigt, beim Bau einer Tonne Stroh, die ja viel mehr Wandfläche ergeben, sind es nur 150!)
Die äußerst geringe Belastung der Umwelt beim Bewohnen des Hauses, das faktisch keine Heizung braucht und auch keine hat, ist besonders zu erwähnen, da dies einhergeht mit einer deutlichen Kostenreduzierung.
Das ist praktizierter Klimaschutz! Der Stellenwert wird deutlich wenn man berücksichtigt, dass 45% des weltweiten Energieverbrauchs durch den Bedarf des Wohnens verursacht werden. Die Entsorgung nach mehr als sicher 70, 80, vielleicht 100 Jahren Nutzung, wird durch Kompostierung umweltneutral sein.

Das erste lasttragende Strohballenhaus in der Eifel erhebt den Anspruch eines Modell- und Vorbildcharakters und sollte kein Einzelfall bleiben. Deshalb ist seine Funktion als Superferienhaus mit einem ständig wechselnden Personenkreis prädistiniert als Verbreitungsgarant in einer gesunden Landschaft weit über die Region hinaus. Zudem stehen auf dem 13.000 m² großen Gelände weitere Bauparzellen in der exponierten Lage zum Erwerb bereit.

Das Haus:

90 m² Wohnfläche, ebenerdig, barrierefrei
Großer Wohnraum mit 25 m², davor eine sonnenzugewandte Terrasse, eine integrierte Küche mit Bar von 11,5m² und von dort ein Weitblick in die Vulkanlandschaft.
Komplette Kücheneinrichtung vorhanden. Telefon, Fernseher, Internet. 2 Doppelschlafzimmer mit elektrisch erstellbaren Lattenrosten, 2 Duschbäder, Waschmaschine und Trockner im Abstellraum.
Außensauna mit Liegewiese, Terrasse mit Weitblick, Carport, überdachter Abstellplatz.

Strohballenhaus im Gesundland Vulkaneifel =
indoor und outdoor Gesundheit!

 

>>> Renditeberechnung für Käufer / Investoren